Aktuelle News

Steinbach weiter mit dem Aufstiegscoach

Auch wenn der Klassenerhalt in der Bezirksliga Unterfranken-Ost wohl bei sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsrang nur noch schwer zu erreichen sein dürfte, setzen die Spfr. Steinbach auch in der kommenden Runde auf den Coach, der das Team aus der A-Klasse bis in die Bezirksliga geführt hat. Stefan Seufert geht dann in sein siebtes Jahr beim Team aus dem Ebelsbacher Gemeindeteil. Das bestätigte Martin Tully, Sportvorstand der Sportfreunde, im großen Interview mit anpfiff.info, das Sie am Dienstag bei uns lesen können. Auch auf dem Platz ist der inzwischen 40 Jahre alte Stefan Seufert noch ein absoluter Leistungsträger. In der laufenden Runde kam der frühere Sander, Schweinfurter und Bayreuther auf 18 Einsätze und neun Assists.
#sportfreunde
... See moreSee less

vor 4 Wochen geposted von spfr-steinbach.de

Danke nochmal an alle Helfer, war wieder eine super Büttensitzung unserer Pölsterer.
Gruß Günther Jackl
#sportfreunde
... See moreSee less

vor 3 Monaten geposted von spfr-steinbach.de

Danke nochmal an alle Helfer, war wieder eine super Büttensitzung unserer Pölsterer.
Gruß Günther Jackl
#sportfreunde

#sportfreunde ... See moreSee less

vor 4 Monaten geposted von spfr-steinbach.de

#sportfreunde

Sportfreunde Steinbach besiegen SV Rapid Ebelsbach im Finale des Ludwig-Vogt-Wanderpokals der Schiedsrichtergruppe Haßberge und qualifizierten sich damit gleichzeitig für das Kreisfinale in Bergrheinfeld am kommenden Wochenende.
#sportfreunde
... See moreSee less

vor 5 Monaten geposted von spfr-steinbach.de

Sportfreunde Steinbach besiegen SV Rapid Ebelsbach im Finale des Ludwig-Vogt-Wanderpokals der Schiedsrichtergruppe Haßberge und qualifizierten sich damit gleichzeitig für das Kreisfinale in Bergrheinfeld am kommenden Wochenende.
#sportfreunde

 

Kommentare

Glückwunsch Jung's

Respekt

👌🏽👍🏼

#sportfreunde ... See moreSee less

vor 5 Monaten geposted von spfr-steinbach.de

#sportfreunde

SPFRD STEINBACH ERZWINGT DAS REMIS GEGEN SV-DJK OBERSCHWARZACH

BZL Ufr-Ost: SV-DJK Oberschwarzach – Spfrd Steinbach, 2:2 (1:0)

Gegen die Spfrd Steinbach musste sich der SV-DJK Oberschwarzach am Sonntag mit einer 2:2-Punkteteilung begnügen. Die Wetten standen zwar zugunsten des SV-DJK Oberschwarzach. Der Favorit heimste die Lorbeeren aber nicht ein.
Simon Müller brachte den SV-DJK Oberschwarzach in der 21. Minute nach vorn. Die Spfrd Steinbach glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte Schiedsrichter Ramon Taub beide Teams mit der knappen Führung für den SV-DJK Oberschwarzach in die Kabinen. In der zweiten Hälfte setzte sich der SV-DJK Oberschwarzach erneut durch und so erhöhte Eric Renno den Spielstand in der 60. Minute auf 2:0. Vor 130 Zuschauern keimte bei der Spfrd Steinbach dank des Anschlusstreffers von Antony Jilke aus der 75. Minute noch einmal Hoffnung auf. In der Nachspielzeit lenkte Alexander Greß dann das Leder nach einem Schuss von Lars Tully ins eigene Tor (92.). Alles sprach für einen Sieg des SV-DJK Oberschwarzach, doch am Ende wurde das Aufbäumen der Spfrd Steinbach noch belohnt, und die Teams trennten sich mit einem Remis voneinander.
#sportfreunde
... See moreSee less

vor 6 Monaten geposted von spfr-steinbach.de

SPFRD STEINBACH ERZWINGT DAS REMIS GEGEN SV-DJK OBERSCHWARZACH

BZL Ufr-Ost: SV-DJK Oberschwarzach – Spfrd Steinbach, 2:2 (1:0)

Gegen die Spfrd Steinbach musste sich der SV-DJK Oberschwarzach am Sonntag mit einer 2:2-Punkteteilung begnügen. Die Wetten standen zwar zugunsten des SV-DJK Oberschwarzach. Der Favorit heimste die Lorbeeren aber nicht ein.
Simon Müller brachte den SV-DJK Oberschwarzach in der 21. Minute nach vorn. Die Spfrd Steinbach glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte Schiedsrichter Ramon Taub beide Teams mit der knappen Führung für den SV-DJK Oberschwarzach in die Kabinen. In der zweiten Hälfte setzte sich der SV-DJK Oberschwarzach erneut durch und so erhöhte Eric Renno den Spielstand in der 60. Minute auf 2:0. Vor 130 Zuschauern keimte bei der Spfrd Steinbach dank des Anschlusstreffers von Antony Jilke aus der 75. Minute noch einmal Hoffnung auf. In der Nachspielzeit lenkte Alexander Greß dann das Leder nach einem Schuss von Lars Tully ins eigene Tor (92.). Alles sprach für einen Sieg des SV-DJK Oberschwarzach, doch am Ende wurde das Aufbäumen der Spfrd Steinbach noch belohnt, und die Teams trennten sich mit einem Remis voneinander.
#sportfreunde

 

Kommentare

Sauber

Mannschaft des Jahres 2019
#sportfreunde
... See moreSee less

vor 6 Monaten geposted von spfr-steinbach.de

Mannschaft des Jahres 2019
#sportfreunde

Spfr. Steinbach – TSV Forst 0:5 (0:3).
Gar so deutlich, wie das Ergebnis vermuten lässt, war die Angelegenheit in Steinbach nicht. In der ersten Halbzeit spielten die Gäste mit einem hohen Tempo und sehr druckvoll. Durch einen zweifelhaften Elfmeter ging der TSV auch in Führung. Die Chance zum Ausgleich ließen die Gastgeber liegen – und so stand es zur Halbzeit bereits 0:3 aus Steinbacher Sicht. „In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel eigentlich mehr als offen gestaltet, uns aber nicht belohnt“, lautete das Fazit von Sportfreunde-Abteilungsleiter Martin Tully nach dem Schlusspfiff. Effektiver zeigten sich wieder die Forster, die noch zwei Treffer drauflegten.

Tore: 0:1 Adrian Hamzic (15., Foulelfmeter), 0:2 Benedikt Schuhmann (37.), 0:3 Licas Wirth (45.), 0:4 Tobias Düring (69.), 0:5 Lucas Wirth (74.). Gelb-Rot: Sebastian Keß (21., Steinbach).
#sportfreunde
... See moreSee less

vor 6 Monaten geposted von spfr-steinbach.de

Spfr. Steinbach – TSV Forst 0:5 (0:3).
Gar so deutlich, wie das Ergebnis vermuten lässt, war die Angelegenheit in Steinbach nicht. In der ersten Halbzeit spielten die Gäste mit einem hohen Tempo und sehr druckvoll. Durch einen zweifelhaften Elfmeter ging der TSV auch in Führung. Die Chance zum Ausgleich ließen die Gastgeber liegen – und so stand es zur Halbzeit bereits 0:3 aus Steinbacher Sicht. „In der zweiten Hälfte haben wir das Spiel eigentlich mehr als offen gestaltet, uns aber nicht belohnt“, lautete das Fazit von Sportfreunde-Abteilungsleiter Martin Tully nach dem Schlusspfiff. Effektiver zeigten sich wieder die Forster, die noch zwei Treffer drauflegten.

Tore: 0:1 Adrian Hamzic (15., Foulelfmeter), 0:2 Benedikt Schuhmann (37.), 0:3 Licas Wirth (45.), 0:4 Tobias Düring (69.), 0:5 Lucas Wirth (74.). Gelb-Rot: Sebastian Keß (21., Steinbach).
#sportfreunde

SV Rödelmaier – Sportfreunde Steinbach 5:2 (3:1).
Eigentlich spielten die Sportfreunde aus Steinbach gut mit gegen den direkten Konkurrenten SV Rödelmaier, allerdings leisteten sich die Gäste erneut zu viele Fehler in der Defensive. Innerhalb von vier Minuten entschieden die Gastgeber in Halbzeit eins die Partie. „Wir machen es dem Gegner einfach zu leicht und dann wird es sehr schwer, etwas Zählbares zu holen“, zeigte sich auch Steinbachs Sportleiter Martin Tully nach dem Schlusspfiff frustriert. Immerhin gab es noch zwei Treffer zur Ehrenrettung der Gäste – und Tully will auch den Kopf noch nicht in den Sand stecken: „Wir versuchen es einfach weiter, jedes Erfolgserlebnis kann uns dabei helfen.“

Tore: 1:0, 2:0 Marcel Gernert (29., 31.), 3:0 Sebastian Schneyer (33.), 3:1 Lars Tully (42.), 4:1 Christian Hofgesang (55.), 4:2 Sebastian Bujtor (62.), 5:2 Sebastian Popp (89.).
#sportfreunde
... See moreSee less

vor 6 Monaten geposted von spfr-steinbach.de

SV-DJK Unterspiesheim – Spfr. Steinbach 4:2 (1:1).
Einen eminent wichtigen Dreier im Abstiegskampf feierte der SV-DJK Unterspiesheim gegen die Spfr. Steinbach. „Das eine von Steffen Rose war ein abgefälschter Freistoß, das andere ein Elfmeter, und das andere ebenfalls wieder ein abgefälschter Schuss, also da war auch viel Glück dabei“, meinte Unterspiesheims Informant Steffen Weidinger nach der Partie. Unterspiesheim erarbeitete sich den Dreier allerdings über die komplette Spielzeit, präsentierte sich stabiler als die Gäste und vor allem in der Offensive auch konsequenter. Das einzige Manko, das Weidiger sah, war die Chancenverwertung, die Gastgeber hätten den Sack schon viel früher zumachen müssen.

Tore: 0:1 Christopher Imhof (18.), 1:1 Dominik Seufert (38.), 2:1, 3:1 Steffen Rose (67., Foulelfmeter 73.), 3:2 Besart Isufi (86.), 4:2 Steffen Rose (90.+3).
#sportfreunde
... See moreSee less

vor 7 Monaten geposted von spfr-steinbach.de

Spfrd Steinbach – TSV Münnerstadt, 1:6 (1:0)

Der TSV Münnerstadt drehte einen 0:1-Pausenrückstand und ließ der Spfrd Steinbach am Ende mit 6:1 keine Chance.
Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Lars Tully sein Team in der 25. Minute. Nach nur 28 Minuten verließ Lukas Hetterich von der Spfrd Steinbach nach einer Verletzung das Feld, Daniel Gehring kam in die Partie. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den das Heimteam für sich beanspruchte.
In der Pause stellte Goran Mikolaj um und schickte in einem Doppelwechsel Sebastian Blank und Goran Mikolaj für Ahmet Coprak und Tobias Kröckel auf den Rasen. Mikolaj vollendete in der 49. Minute vor 100 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Durch 2 Gelb-Rote Karten wurde das Team aus Steinbach zahlenmäßig sehr geschwächt. Lukas Katzenberger brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des TSV Münnerstadt über die Linie (59.). Der TSV Münnerstadt drehte auf, Janik Markert (64.), Lucas Fleischmann (68.) und Katzenberger (69.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 5:1 und ließen die Spfrd Steinbach dabei ziemlich alt aussehen. Den Vorsprung des TSV Münnerstadt ließ Philipp Mueller in der 71. Minute anwachsen.
#sportfreunde
... See moreSee less

vor 7 Monaten geposted von spfr-steinbach.de

Spfrd Steinbach – TSV Münnerstadt, 1:6 (1:0)

Der TSV Münnerstadt drehte einen 0:1-Pausenrückstand und ließ der Spfrd Steinbach am Ende mit 6:1 keine Chance.
Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Lars Tully sein Team in der 25. Minute. Nach nur 28 Minuten verließ Lukas Hetterich von der Spfrd Steinbach nach einer Verletzung das Feld, Daniel Gehring kam in die Partie. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den das Heimteam für sich beanspruchte.
In der Pause stellte Goran Mikolaj um und schickte in einem Doppelwechsel Sebastian Blank und Goran Mikolaj für Ahmet Coprak und Tobias Kröckel auf den Rasen. Mikolaj vollendete in der 49. Minute vor 100 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Durch 2 Gelb-Rote Karten wurde das Team aus Steinbach zahlenmäßig sehr geschwächt. Lukas Katzenberger brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des TSV Münnerstadt über die Linie (59.). Der TSV Münnerstadt drehte auf, Janik Markert (64.), Lucas Fleischmann (68.) und Katzenberger (69.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 5:1 und ließen die Spfrd Steinbach dabei ziemlich alt aussehen. Den Vorsprung des TSV Münnerstadt ließ Philipp Mueller in der 71. Minute anwachsen.
#sportfreunde

Kommentare

Schade das die gute Schiedsrichterleistung nicht erwähnt wurde....Er hat für dieses überharte Spiel nur 9 gelbe Karten und 2 gelb-rote Karten benötigt. Das Schiedsrichtergespann hat auf jedenfall den Aufstieg in die nächsthöhere Landesliga mehr als verdient!!!

Load more